Menu
Menü
X

Diakoniezentrum Groß-Bieberau e.V.

,,Ein Diakonisches Leuchtfeuer sei entzündet", so nannte 2007 Pfarrer Dr. Wolfgang Gern das Projekt ,, Umbau und Umwandlung der" Rothenhäuser Hofreite" in ein ,,Diakoniezentrum".

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Kirchengemeinde Groß-Bieberau hatte im Jahre 2002 dazu einen einstimmigen Beschluss gefasst. Ein mutiger Beschluss.

2003 wurde der" Förderverein Sozialzentrum Rothenhäuser" gegründet; später zu ,,Diakoniezentrum Groß-Bieberau e.V. umbenannt. Es war ein gemeinnütziger Verein, mit eigenständigem Vorstand, entstanden.

Dennoch, so sieht es der Vorsitzende Werner Seubert: ,,Wir arbeiten gemeinsam, unter dem Dach der Evangelischen Kirche Groß-Bieberau".

Die gesamte Immobilie in der Sudetenstraße 1 bietet mit mehreren Einrichtungen für soziale Hilfen, häuslicher Pflege, integrative und inklusive Unterstützungen für alle Menschen.

Heute sind in der Anlage die Diakoniestation, das Pfarrbüro, die Evangelische, öffentliche Bücherei, das Tageszentrum und drei Mietwohnungen untergebracht.

Der Verein Diakoniezentrum Groß-Bieberau e.V. ist für die Vermietung und mit allen Aufgaben, die mit der Verwaltung und der Instandhaltung der gesamten Einrichtung zu erledigen sind, verantwortlich und bietet zusätzliche verschiedene Aktivitäten an, so z. B. den Lebenden Adventskalender, Gesprächskreise, die Lebensmitteltheke, die sich zum Ziel gesetzt hat, lebensnotwendige Nahrungsmittel vor der Vernichtung zu bewahren, diese von Markten etc. abzuholen, zu kontrollieren und an hilfsbedürftige Menschen auszugeben.

Die Organisation und die Leitung der Lebensmitteltheke obliegen Frau Gunhilde Kilian. Ca. 30 Damen und 10 Herren sind für die wöchentliche Ausgabe ehrenamtlich erforderlich.

Allen Spendern und den ehrenamtlichen Aktiven gebührt Lob, Dank und Anerkennung.

Vermietung Tageszentrum: Bitte den Vorsitzenden Werner Seubert, Mobiltelefon: 0171 9978574 anrufen.

top